Haltungsinfos kurz und kompakt siehe

Wir begleiten Sie vor dem Hamsterkauf bis zu ersten Problemen.
Informieren Sie sich – so vermeiden Sie teure Fehlkäufe.
Willkommen in der spannenden Welt der Hamsterhaltung!

Samstag, 20. August 2016

Donnerstag, 28. April 2016

Notruf der Hamsterhilfe NRW: ***Notfall 28.04.2016: 26 kranke, zerbissene Goldhamster in Sachsen-Anhalt gerettet***


Diesen Fall sollten sich endlich mal Zooläden zu Herzen nehmen, wenn sie weibliche Tiere verkaufen, ohne zu wissen, ob sie trächtig sein können. Leider übernehmen dafür Zooläden nach wie vor keine Verantwortung, sondern freuen sich eher darüber mehr Inventar und Futter durch ungewollten Nachwuchs verkaufen zu können. Das dies alles auf dem Rücken der Tiere erfolgt, ist ihnen völlig egal. Geschäft muss laufen - Hauptsache das Geld fliesst.
Vor 2 Tagen informierte uns eine befreundete Tierschützerin aus Sachsen-Anhalt, dass sie von einem privaten Notfall erfahren habe. Es sollte sich um 7 Hamster handeln. Ob wir diese übernehmen könnten. Für 7 Hamster einen Platz zu finden, war schnell geklärt und wir sagten zu. Es kam jedoch anders.
Einer Kinder- und Jugendeinrichtung ist es zu verdanken, dass für 26 Hamster (!!!) ein Horror zu Ende gegangen ist. Ein 5 jähriges Kind erwähnte, dass es Hamster im Kinderzimmer habe und diese immer wieder Junge bekämen. Der erste Hamster war trächtig in einem Zooladen gekauft worden. Die Kinder- und Jugendeinrichtung wurde zum Glück so hellhörig, dass sie Kontakt mit der Mutter aufnahmen und überreden konnten, die Hamster zu übergeben. In die Wohnung durften die Tierschützer nicht und ein männliches Tier musste leider zurück bleiben. Die anderen Hamster wurden Gestern der Tierschützerin in der Kinder- und Jugendeinrichtung übergeben.
26 Goldhamster - davon 16 Adulte und 10 Jungtiere. Ein grauenvolles Daseinfristen hat endlich ein Ende gefunden.
Im Hamsterhilfe NRW e.V. wurden innerhalb weniger Stunden weitere 19 Goldhamsterplätze organisiert, denn die Tiere sind teilweise in so einem schlechten Zustand, dass in den frühen Morgenstunden eins unserer Vereinsmitglieder nach Sachsen-Anhalt aufgebrochen ist und die Tiere noch Heute Nachmittag in NRW ankommen. Innerhalb von NRW werden die Hamster dann bis in die späten Abendstunden über weite Teile von NRW (Köln, Frechen, Unna, Gelsenkirchen, Marl, Wuppertal, Leverkusen, Düsseldorf, Neuss, Hilden und Aachen) verteilt werden. Das klappt in so kurzer Zeit nur, wenn ein großes Team an einem Strang zieht. Danke.
Die Not der Tiere ist sehr groß. Erste Bilder von Gestern erreichten uns über die Tierschützerin, die die Hamster über Nacht beherbergte und alle adulten Tiere einzeln setzte, denn das ineinander verbeissen nahm kein Ende. Die Hamster sind zerbissen, haben teilweise große Wunden und die Genitalien sind oft nicht mehr erkennbar. Es sollen laut ehemaliger Halterin 10 adulte Weibchen sein. Wir müssen daher mit weiterem Nachwuchs rechnen.
Bei zwei Hamstern sind die Augen in einem ganz üblen Zustand. Ein Tierarzt wird klären müssen, ob ihren Augen noch geholfen werden kann.
Wir werden euch über diesen Notfall weiter informieren.
Wer uns bei diesem Notfall gerne finanziell unterstützen mag, kann dies gerne tun. Eure Spenden sind steuerlich absetzbar.
Einfach über diesen Link per Überweisung oder per SEPA-Lastschrift: hamsterhilfe-nrw.de/?page_id=1806
Es wird auch eine persönliche Notfallurkunde geben.
Über PayPal geht es natürlich auch: paypal@hamsterhilfe-nrw.de
Dabei fallen jedoch leider höhere Gebühren an und wir brauchen für die Urkunde eure Mailadresse und euren Namen. Bitte mailen an spende@hamsterhilfe-nrw.de
Auch Teilung dieses Notfallberichts hilft, denn nur durch Verbreitung können Menschen aufgeklärt werden und eines Tages sogar Zooläden mit Tierverkauf ein Gewissen entwickeln oder sie machen zumindest kein Geschäft mehr mit unaufgeklärten Menschen. So ein Fall macht uns wütend & traurig.

Montag, 14. März 2016

Bitte unterschreiben! - Einführung einer Tierschutz-Polizei in Deutschland

Liebe Tierschützerinnen und Tierschützer,
seit Jahren bin ich im Tierschutz tätig und habe schon viele Nottiere bei mir aufgenommen. Aber ich habe auch, wie wir alle, viele traurige Tierschicksale gesehen, bei denen man nicht helfen konnte.  
Deshalb habe habe ich die Change.org-Petition "Landtag: Einführung einer Tierschutz-Polizei in Deutschland" gestartet und wollte Euch bitten, mich mit Eurer Unterschrift zu unterstützen und die Petition an andere Tierschützerinnen und Tierschützer weiterzuleiten.  
 
Viele  Menschen haben hier bereits unterzeichnet, aber es fehlen immer noch viele Unterschriften. Aus diesem Grund brauche ich und natürlich auch die vielen leidenden Tiere jetzt ganz dringend Eure Hilfe.

Die Petition steht unter diesem Link:

https://www.change.org/p/landtag-einf%C3%BChrung-einer-tierschutz-polizei-in-deutschland?recruiter=383304424&utm_source=share_petition&utm_medium=copylink

Sollte der Link nicht funktionieren, dann bitte markieren, kopieren und in die Adresszeile eingeben (bitte nicht über Link kopieren gehen, dann gehts auch nicht).
Für Eure Unterstützung danke ich Euch auch im Namen der Tiere ganz herzlich.

Euch allen auch herzlichen Dank dafür, dass Ihr Euch so für die Tiere einsetzt.
Liebe Grüße
Martina Riemenschneider